DAS PROJEKT

UNSERE MISSION

Armut ist auch in einer reichen und wirtschaftlich starken Stadt wie Stuttgart Thema.

Einerseits weil Menschen ihre Arbeit verlieren bzw. generell weniger Geld zur Verfügung haben.


Um etwas gegen dieses Problem zu tun, kam die Idee auf, mit Foodsharing eine Art FairTeiler zu realisieren. Mit hilfsbereiten Menschen aus der Gemeinde entstand schließlich innerhalb von nur einer Woche Harry’s Bude.


Obwohl jeder Tag andere Ereignisse bereithält, ist es besonders wichtig, schon morgens da zu sein, weil sich dann viele Menschen, über ein leckeres Brötchen und eine nette Begrüßung als Start in den Tag freuen können.

Dabei ist es wichtig fair zu sein, sodass möglichst viele Menschen etwas mitnehmen können. Oft kommt es vor, dass im Laufe des Tages große Mengen an Lebensmitteln von Foodsharing und von Privatpersonen gespendet werden.


Am Abend wird der Container geschlossen und es geht mit dem Lastenrad zu umliegenden Bioläden. Dort rettet Foodsharing die Lebensmittel, die tagsüber nicht verkauft werden konnten. Von diesen Lebensmitteln erhalten wir auch Spenden zum verteilen– wie mit Foodsharing abgesprochen. Mit voll beladenem Lastenfahrrad geht es dann zurück zu Harry‘s Bude, um die geretteten Lebensmittel sorgfältig überprüft zu sortieren und bis zum nächsten Morgen zu lagern.